Im Juli 2010 wurde Gut Bothkamp zur Filmkulisse.

Der Regisseur Achim von Borries drehte hier das deutsch-russische Drama "4 Tage im Mai", das im September 2011 in die Kinos kam. Als Hauptmotiv diente das Torhaus, welches vor einigen Jahren noch als Hühnerstall und Speicher fungierte. In nur wenigen Wochen wurden die Räume des historischen Torhauses zu einem Kinderheim umgebaut und es entstand eine faszinierende Filmkulisse.

Auch heute sind noch ein paar Überbleibsel der Kulisse zu sehen.

In dem historischen Tor- und Kavalierhaus befindet sich heute die Antiquitätenausstellung von Tanja und Thomas Hense. 

Öffnungszeiten  nach  telefonischer Vereinbarung             

http://www.antik-hense.de/schloss-bothkamp.html

 

Im Sommer 2015 wurden in Bothkamp große Teile des deutsch/norwegischen Kinofilms "Das Löwenmädchen" gedreht: siehe "Presse"